Rheinbacher- Wald- Runde

Auf einen Blick

  • leicht
  • 12,85 km
  • 3 Std. 20 Min.
  • 171 m
  • 290 m
  • 176 m
  • 100 / 100
  • 10 / 100

Beste Jahreszeit

Der „Himmeroder Hof“ in dem sich das Naturparkzentrum und das Glasmuseum befinden, bietet den optimalen Ausgangspunkt für eine Wanderung im Rheinbacher Wald. Entlang der alten Stadtmauer, zwischen Hexen- und Wasemer Turm, bekommt man zu Beginn der Tour einen Einblick in die historisch bedeutsamen Bauwerke Rheinbachs, deren Geschichte teilweise bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht. Vorbei an der römischen Wasserleitung, geht es durch den Freizeitpark und den Rheinbacher Stadtwald. Umgeben von kleinen natürlichen Vorgebirgsbächen und Tümpeln verläuft der Weg durch einen Buchen-Eichenmischwald. Entlang der Waldgrenze im südwestlichen Gebiet des Rheinbacher Waldes, führt der Rundwanderweg an Feldern und Wiesen vorbei bis zum „Schwarzen Kreuz“. Von dort gelangt man über die alte Römerstraße zur Waldkapelle. Über den „neuen Pilgerpfad“ mit den idyllischen Pilgerpfadsweihern, geht es zurück Richtung Stadtgebiet.

Wegbeläge

  • Asphalt (26%)
  • Straße (3%)
  • Wanderweg (30%)
  • Schotter (18%)
  • Pfad (24%)

Wetter

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.