© Felix Knopp, Naturregion Sieg

Giebelwald

Auf einen Blick

  • 1e75960e-e733-41a7-97ab-3add64…

Der Giebelwald erstreckt sich von Siegen-Oberschelden im Nordosten rechtsseitig des Flusses Sieg oberhalb der Ortsgemeinde Mudersbach bis hin nach Kirchen-Freusburg im Südwesten, grenzt weiter in nordwestlicher Richtung an das Asdorftal (Niederfischbach und Freudenberg-Niederndorf) und liegt touristisch inmitten des Druiden.Hexen.SiegerLandes. Das große Waldgebiet und die zahlreichen Panoramawege sind vor allem bei Wanderern, Nordic Walkern und Naturfreunden überaus beliebt. Unter anderem verläuft die 19,5 km lange Etappe 14 des Natursteig Sieg über die Höhenzüge zwischen Kirchen (Sieg) und Mudersbach.

Mitten im Druiden.Hexen.SiegerLand der Naturregion Sieg zwischen der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen und der Stadt Kirchen (Rheinland-Pfalz) liegt rechts der Sieg der Giebelwald. Vom Südwesten aus mit dem Burgdorf Freusburg (Start und Zielpunkt des Druidensteigs) reicht das Waldgebiet bis an Siegen-Oberschelden (NRW) im Nordosten heran. Auf der 19,5 km langen Etappe 14 des Natursteig Sieg genieße ich die Panoramablicke ins Siegtal und gelange von Kirchen über die Höhenzüge des Giebelwalds noch tiefer ins Siegerland hinein nach Mudersbach. Der nordwestliche Teil des Giebelwaldes liegt am Asdorftal mit Niederfischbach und Freudenberg-Niederndorf. Abschalten vom Alltag, die Natur und Ruhe genießen und auf sich wirken lassen - und das ganze weit abseits der Straßen, dazu bietet sich diese riesige Waldfläche geradezu an.


Auf der Karte

Giebelwald
1e75960e-e733-41a7-97ab-3add64511df7

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.