Museumsstube Buschhoven – Kinderzeit und Altertümchen

Die Museumsstube Buschhoven zeigt Altertümchen und Dinge aus der Kinderzeit.

Zu sehen sind mehr als 600 Exponate, darunter unter anderem Photoapparate und Zubehör aus den 20er und 30er Jahren, ein Kaffeegeschirr aus dem bereits Richard Wagner getrunken haben soll, alte Schiefertafeln und Schultornister, Spielzeug und unzählige Puppen. Manchen Besucher wird das eine oder andere ausgestellte Stück an die eigene Kindheit erinnern und jüngere Besucher werden sich über Spielzeug ihrer Eltern und Großeltern wundern können.

Das von der Familie Lindner privat geführte Museum wurde aus Eigeninitiative in deren Privathaus eingerichtet. Die Erinnerung an unbeschwerte Kindertage war Anlass, die wenigen aufgehobenen, aber schon seit langem weggeräumten Spielsachen noch einmal hervorzukramen. Daraus entstand der Wunsch, seinerzeit Verlorenes oder achtlos Fortgegebenes wieder zu erwerben. Eine Möglichkeit dazu bot der Besuch von Börsen, Antik-, Floh- und Trödelmärkten, so erwachte die Sammelleidenschaft für alte Puppen, früheres Spielzeug, unmodern gewordenes Haushaltsgerät und vieles mehr. In etlichen Jahren kam auf diese Weise eine beträchtliche Anzahl von Objekten zusammen und es bot sich an, diese auch einem breiteren Publikum vorzustellen.

Besucherinformationen

Öffnungszeiten

von Juni bis September an jedem ersten Sonntag im Monat von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

Eintritt

frei

Kontakt

Museumsstube Buschhoven – Kinderzeit und Altertümchen

Am Steinrausch 27
53913 Swisttal-Buschhoven

Tel: +49 (0) 2226 / 16669
Fax: +49 (0) 2226 / 16669

E-Mailinfo@museumstube-buschhoven.de
Internetwww.museumstube-buschhoven.de