Haus Kessenich

Nur einen Steinwurf von Dorfplatz und Kirche entfernt, an der Gabelung von Hauptstraße und Buschhovener Straße, fällt das sicher schönste Fachwerkhaus des Ortes Witterschlick sofort ins Auge: Haus Kessenich, neben der Pfarrkirche St. Lambertus ein Wahrzeichen des Ortes.

Der denkmalgeschützte zweigeschossige Fachwerkhof mit verputztem Sockel, um 1800 errichtet, wurde ursprünglich von der Familie Kessenich landwirtschaftlich genutzt und ist  heute im Besitz der Gemeinde Alfter.

Einen Teil der Flächen überließ die Gemeinde dem Verein „Witterschlicker HeimatKultur e.V.“, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Geschichte und das kulturelle Erbe des Ortes aufzuarbeiten und zu pflegen, und der das Haus für kulturelle Veranstaltungen nutzt. Im Obergeschoss findet sich eine Dauerausstellung „Vom Bauerndorf zum Industrieort“, die vom Heimatforscher und ehemaligen Rektor der Grundschule, Helmut Fuhs, zusammen mit dem Witterschlicker Künstler Erich Beck gestaltet wurde.  Die ortskundliche Sammlung wird sukzessive ausgebaut.

 

Besucherinformation

Öffnungszeiten:

Telefonische Voranmeldung wird empfohlen. In den Sommermonaten ist das Museum i.d.R. am 1. Sonntag im Montag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Eintritt:

frei

Kontakt

Witterschlicker HeimatKultur e.V.

Herr Pfister
Tel.: +49(0)228 / 2618861