Heimatkundliche Sammlung Niederbachem

Der Heimatverein Niederbachem zeigt in seinem Kleinen Museum Exponate zu folgenden Themen:
In der Abteilung „Historie“ werden Fundstücke präsentiert aus der römischen und der Frankenzeit aus Niederbachem und Wachtberg, insb. Fragmente des Berkumer Matronenaltars, des Niederbachemer Weihesteins, Funde aus fränkischer Zeit von der Grabung des Landschaftsverbandes im „Olligsiefen“. Es handelt sich um Leihgaben des LVR-Museums Bonn. Durch die Funde ist bewiesen, dass eine Siedlung „Bachheim“, heute Niederbachem und Oberbachem, schon vor mehr als 1200 Jahren bestanden hat.
In der Abteilung „Geologie“ wird die besondere Lage von Niederbachem als „Dorf zwischen zwei Vulkanen“ - dem Rodderberg und dem Dächelsberg - beleuchtet. In Zusammenarbeit mit dem Steinmann-Institut der Universität Bonn wurden verschiedenartige Mineralien gesammelt, die in einer Vitrine ausgestellt sind. Eine Besonderheit sind Stein- und Bohrstücke des Rodderbergs aus der Bohrung der Universität Bonn, die Prof. Froitzheim geleitet hat und Aufschluss über die Entwicklung des Vulkankraters nach dessen Eruptionstätigkeit geben.
In der Abteilung „Zeitgeschichte“ werden Themen aus der jüngsten Vergangenheit aufgegriffen. Die erfolgreiche Ausstellung des Vereins unter dem Thema „Als Oma noch ein Mädchen war“ war für den Verein Anlass, diesem Thema einen dauerhaften Platz im Kleinen Museum zu geben. Was hat die ältere Generation zu ihrer Zeit gelesen, was wurde im Schulunterricht gelehrt? Fragen, die heute viele interessieren. Hier hat der Verein für diese Zeit beispielhafte Bücher und Schriften gesammelt, die im Kleinen Museum präsentiert werden.
In der Abteilung „Hochwasserdokumentation“ zeigt eine Dokumentation, wie häufig das Tal des Mehlemer Baches von Werthhoven bis nach Mehlem hinein von Sommerhochwassern bedroht war, die sich plötzlich durch Gewitterentladung bildeten und große Schäden verursachten. Die Hochwasser von 1693, 1931 und die beiden verheerenden Hochwasser in den Jahren 2010 und 2013 werden in Bildern und Berichten darstellt. Dargestellt sind auch die Maßnahmen, die Gemeinde und Stadt Bonn zur Eindämmung der Fluten unternommen haben.
In der Abteilung „Wechselausstellungen“ werden aktuelle Themen aufgegriffen oder jährlich zur Adventszeit besondere Krippen gezeigt.

 

 

Beuscherinformationen

Öffnungszeiten

Jeden ersten Montag im Monat in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr.
Für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage, auch mit Führung möglich!

Informationen

Heimatkundliche Sammlung
Niederbachem

Heimatverein Niederbachem e.V.
Heimatkundliche Sammlung Niederbachem
Kleines Museum – Alte Schule
53343 Wachtberg-Niederbachem,  Mehlemerstr. 3  (zweites Obergeschoss)

Ansprechpartner für den Verein ist Hans Thelen, Tel.: 0228 341 787