Glasmuseum Rheinbach

Der entscheidende Impuls für die Entwicklung Rheinbachs als "Stadt des Glases" kam 1947 durch die Ansiedlung deutscher Glasveredler aus Nordböhmen, die nach dem Zweiten Weltkrieg aus ihrer Heimat vertrieben worden waren. Neben zahlreichen Veredlungswerkstätten wurde auch die ehemalige Glasfachschule Steinschönau in Rheinbach neu gegründet. Heute kann man dort Berufe rund ums Glas erlernen und sich weiterbilden. Unter anderem werden die Berufe des Glasveredlers, Keramikers und Flachglasmechanikers gelehrt.

Die Sammlung des Museums umfasst Exponate vom Barock bis zum zeitgenössischen internationalen Studioglas. Das Museum gibt einen Überblick über die Kunst böhmischer Glasherstellung und -veredlung. Eine besondere Abteilung ist dem Rheinbacher Glas gewidmet.

Während der Führung erläutert Ihnen die Museumsleiterin Frau Dr. Fabritius die Geschichte des Rheinbacher Glases und gibt Ihnen Informationen zu den einzelnen, im Museum befindlichen Exponaten.

Außerdem ist im Glasmuseum eine Schauwerkstatt - die Museumswerkstatt - zu besichtigen. Hier kann man dem Fachmann beim Schleifen, Gravieren und Reparieren von Glas über die Schulter schauen. Die Schleiferei mit Reparaturannahme ist nach Vereinbarung geöffnet.

Weitere Informationen zu den Workshopangeboten des Glasmuseums finden Sie unter www.glasmuseum-rheinbach.de.

Workshop-Programm

Das Workshop-Programm wendet sich an Kindergarten-Vorschulkinder, an Schüler der Grundschule und Schüler der weiterführenden Schulen (5. und 6. Schuljahr). 
Wir möchten mit diesem Programm die jungen Besucher an die Sammlung des Glasmuseums heranführen: Sie sollen anhand einiger Vorgaben ihre eigenen Entdeckungen machen und diese anschließend zu kleinen „Kunstwerken“ spielerisch verarbeiten.

Entdeckerfreude und Kreativität an einem außerschulischen Lernort sollen damit angeregt werden. Die Workshops dauern ca. 2,5 bis 3 Stunden.

Folgende Workshops stehen zur Auswahl:

  • Rosen, Tulpen, Nelken"– Blumen im Glasmuseum
  • „Hund, Katze, Pferd“ – Tiere im Glasmuseum
  • Moderne Kunst im Glasmuseum für Experimentierfreudige
  • Glasmosaikbilder (Glasverschmelzung)
  • Farbe erleben
  • Spieglein, Spieglein an der Wand
  • Von der Scherbe zur Brosche
  • "Mein Licht"-Sandstrahlworkshop für Kinder
  • Sandstrahltechnik – Vom Altglas zur Vase
  • "Auf die Plätze fertig - spiegeln"
  • Schatzsuche im Glasmuseum – Museumsrallye

Nähere Informationen: www.glasmuseum-rheinbach.de/index.php/museumspaedagogik/schulegruppen

Termine nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 02226 917-501 oder -504, Anmeldung erforderlich.

Beuscherinformationen

Öffnungszeiten

Di.-Fr. 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr
Sa./So. 11.00-17.00 Uhr

Geschlossen

Montags
24./25./26./31. Dezember
01. Januar

Eintrittspreise

Erwachsene:€ 3,00
Erwachsene in Gruppen ab 5 Personen€ 2,50 p.P.
Ermäßigungsberechtigte (Jugendliche)€ 1,50
Schulklassen€ 1,00 p.P.
Führung pro Gruppe€ 20,00
Kontakt

Glasmuseum Rheinbach

Himmeroder Wall 6
53359 Rheinbach

Tel: +49 (0) 2226 / 9175 - 00
Fax: +49 (0) 2226 / 9175 - 20

E-Mailglasmuseum@stadt-rheinbach.de
Internetwww.glasmuseum-rheinbach.de