Kirchen und Kapellen in Wachtberg

Sakrale Bauten aus unterschiedlichen Epochen prägen das Bild der Gemeinde Wachtberg. Auch eine Innenansicht lohnt sich immer.

Nepomuk-Kapelle (Anton-Raaff-Kapelle) in Holzem

1744 vom berühmten Tenorsänger Anton Raaff gestiftet. Raaff, 1714 geboren, Sohn des Gutsverwalters auf Burg Gudenau, Hofsänger bei Kurfürst Clemens August, gelangte an den großen Bühnen und Höfen Europas zu Weltruhm. Johann Christian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart schrieben für ihn.

Jakobus-Kapelle in Werthhoven

Kath. Pfarrkirche "St. Gereon" in Niederbachem

Bei Ausgrabungen des Rheinischen Landesmuseums 1965 wurden im Mauerwerk u.a. römische Ziegelplatten und Teile einer römischen Fußbodenheizung entdeckt. Eine erste Kapelle an dieser Stelle wird urkundlich um das Jahr 1000 erwähnt. Damals unterstand diese dem Patronat der Stiftsherren von St. Gereon zu Köln, woraus sich auch der Name begründet. Die Kirche in ihrem heutigen Erscheinungsbild hat eine sehenswerte barocke Innenausstattung.

Weitere Kirchen

Für heimatkundlich und kirchengeschichtlich Interessierte finden sich in der Gemeinde in fast allen Ortsteilen weitere, z.T. sehr reizvolle Kirchen oder kleinere Kapellen. Oft bestimmen sie das dörfliche Erscheinungsbild. Die liebevolle Pflege ist ein Zeichen für die tiefe Verwurzelung im Glauben. Das gilt auch für die rund 60 Wegekreuze und zahlreichen Grabkreuze.