Burg Odenhausen

Am Rande von Berkum liegt Burg Odenhausen, eine zweiteilige Wasserburg, bestehend aus Wirtschaftshof (Vorburg) und Herrenhaus (Hauptburg).

Odenhausen wurde erstmals 1316 erwähnt, als der Ritter Hermann von Odenhausen als Zeuge in einer Urkunde des Gereonstiftes zu Köln genannt wird. Auffallend ist die hohe Lage der Burg im Gegensatz der vielen anderen rheinischen Wasserburgen. Die heutige Form der gut erhaltenen Renaissance-Anlage mit Vorburg und Haupthaus ist von Wassergräben umgeben. Über das Baujahr gibt eine Bronzetafel links am Vorburg-Eingang und ein Wappenstein über dem Eingang zum Haupthaus Auskunft.

Mit Hilfe einer Brücke gelangt man über den äußeren Graben durch ein barockes Tor in den Wirtschaftshof, von dem eine dreibogige Brücke zu dem zweiflügeligen Herrenhaus überleitet. Zur Zeit des Burgherrn Ludwig von Blankart erfolgte der Neubau. In der Mitte befindet sich ein wappengeschmücktes Portal. An der Ecke trägt ein pavillonartiger Ausbau vorn einen zweigeschossigen Erker mit spätgotischem Maßwerk und über der oberen Fensterreihe und an jeder Seite einen Volutengiebel. Nach dem Hof zu streckt sich ein Fachwerkvorbau. Die Burg befindet sich in Privatbesitz.

Kontakt

Rhein-Voreifel Touristik e.V.

Rathausstr. 34
53343 Wachtberg

Tel: +49 (0) 228 / 9544 100 und 139
Fax: +49 (0) 228 / 9544 123

info@rhein-voreifel-touristik.de
www.rhein-voreifel-touristik.de