Burg Bornheim

Im Jahre 1147 wird die Burg Bornheim erstmals als Rittersitz erwähnt. In den Jahren zwischen 1728 und 1732 entstand vermutlich nach den Plänen von Johann Conrad Schlaun das heutige Schloss, das – wie viele im Bonner Raum – ganz dem Vorbild des Maison de Plaisance nachempfunden ist. Von der älteren Substanz blieb nur noch die Vorburg erhalten. Den wehrhaften Torturm mit Zugbrücke ersetzte man durch einen barocken Einfahrtsbogen mit Steinbrücke und einem Glockentürmchen. Letzteres fiel am 4. Februar 1972 einem Großbrand zum Opfer. Im 19. Jahrhundert wechselten mehrfach die Besitzer. Erwerber waren 1826 Gerhard Freiherr von Carnap, 1859 Wenzel Graf von Boos-Waldeck und 1872 Heinrich Freiherr von Diergardt.

Heute befinden sich Schloss Bornheim im Besitz der Freiherren von Diergardt, die es als soziale Einrichtung „Phoenix-Haus“ betreiben.

Kontakt

Rhein-Voreifel Touristik e.V.

Rathausstr. 34
53343 Wachtberg

Tel: +49 (0) 228 / 9544 100 und 139
Fax: +49 (0) 228 / 9544 123

info@rhein-voreifel-touristik.de
www.rhein-voreifel-touristik.de