Wachtberg

Drachenfelser Ländchen

Die Gemeinde Wachtberg liegt im südlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises, auf der linken Rheinseite gegenüber dem Siebengebirge und grenzt unmittelbar an die Bundesstadt Bonn.

Die früheren Herren des von der anderen Rheinseite herübergrüßenden Drachenfelsen schufen sich hier ihren Herrschaftsbereich, von dem diesem Landstrich der Name „Drachenfelser Ländchen“ geblieben ist.

Die landschaftlich reizvolle Lage und das günstige Klima verschaffen der Gemeinde einen sehr hohen Wohn- und Freizeitwert. Verkehrsgünstig zwischen Bonn, dem Rheintal, dem Ahrtal und der Voreifel gelegen, bietet Wachtberg eine Vielzahl landschaftlicher Schönheiten. Die einzelnen Ortschaften mit Verwaltungssitz in Berkum liegen in anmutigen Tälern oder sanft ansteigenden Hängen. Mit Ausnahme der Öffnung der Haupttäler zum Rhein hin umsäumen Wälder die Dörfer.

Eine Vielzahl von Baudenkmälern mit interessanter Architektur bereichern die Landschaft, die durch alte Fachwerkhäuser und drei Wasserburgen geprägt ist und zum Naturpark Rheinland gehört. Unverwechselbares Symbol modernster Technik ist das weithin sichtbare Radom des Fraunhofer Instituts in Berkum. Das Schloss Adendorf, die frühmittelalterliche Burg Münchhausen, die Burg Odenhausen bei Berkum, die Burg Gudenau bei Villip, alte Kirchen und Kapellen und im Kontrast dazu herausragende Reitsportanlagen, Golf und viele andere Sportstätten sind beliebte Ziele der Besucher. Eine besondere Stellung nimmt dabei die Anton-Raaff-Kapelle mit ihrer besonderen Geschichte ein. Erlebenswert ist die historische Mühle in Villip, die noch betrieben wird.

Gut ausgebaute Wegenetze laden zum Radfahren und Wandern vor den Kulissen des Siebengebirges ein.

Kontakt

Wachtberg

Rathausstraße 34
53343 Wachtberg

Tel: +49 (0) 228 / 9544 - 0
Tel: +49 (0) 228 / 9544 - 123

E-Mailzentrale@wachtberg.de
Internetwww.wachtberg.de